Datum: 04.08.2014

Uhrzeit:  16:10 Uhr

Ort:  Folkertshausen in Neuharlingersiel

Fahrzeuge: HLF, TLF, LF8 und ELW1

Einige in Brand geratene Ballen eines  Stroh- und Heulagers riefen gestern Nachmittag 30 freiwillige Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen der Feuerwehren Neuharlingersiel und Esens  auf den Plan. Aus ungeklärter Ursache war das Naturgut auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Neuharlingersiel/ Folkertshausen in Brand geraten und entwickelte starken Rauch. „Wir hätten nicht drei Minuten später hier sein Dürfen, dann hätte sich das Feuer auf das gesamte Gebäude ausgedehnt“, so Einsatzleiter Mark Peters (Ortsbrandmeister in Esens). Neben dem Löschen seien 50 Rundballen und 16 Kälber ins Freie befördert worden. Ein Übergreifen der Flammen wurde verhindert. Abschließende Heumessungen gaben unter Aufsicht von Samtgemeindebrandmeister Thomas Peters und Kreisbrandmeister Frank Gerdes dann Entwarnung.

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook...


Joomla Boat